Jazz Fazz

1210 Wien
Stammersdorfer 

Kellergasse 106

www.jazzfazz.eu
office@jazzfazz.eu
+43 676 5746680

Willkommen

~Jazz Fazz – ein Weinkeller der besonderen Art ~

seit 1935
Arbeitsstätte von Stammersdorfer Winzern

2015
Doris & Albert erwerben den alten Weinkeller und haben eine Idee…

2017
Die grundlegenden Renovierungsarbeiten sind vollbracht und die Idee wurde zur Wirklichkeit

„Jazz im Fazz  – ein Hobby, das wir gerne mit Freunden und Gleichgesinnten teilen“

Impressionen

~ die Highlights ~

Gästebuch

~ was unsere Gäste sagen ~

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Es ist möglich, dass dein Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn überprüft haben.
Wir behalten uns vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder nicht zu veröffentlichen.
6 Einträge
Rudi Treitler aus 1210 Wien schrieb am 13. November 2019 um 23:32:
Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! Wie wahr! Es wäre ein sehr ruhiger Sonntag für die Stammersdorfer Kellergasse geworden, hätten nicht Doris und Albert für den 27. Oktober einen Open Air- Konzertbrunch terminisiert. Wahrscheinlich hat die Gasse in ihren vielen Jahren noch nie so einen 27. Oktober erlebt: Von früh bis spät wolkenlos blauer Himmel von Horizont zu Horizont, eine Temperatur, die mit über 24°C an der Sommermarke kratzte, ein umfangreiches, vielfältiges Buffet, das wohl keinen Wunsch offen ließ, eine kleine Band, die großteils sehr bekannte großartige Hits wie (sehr passend) „Summertime“ gutgelaunt und swingend zum Besten gab. Dazu Gastgeber und junge Helferinnen, die trotz Totaleinsatz mit Geduld, Freude, Freundlichkeit und Liebreiz die Gäste verzauberten. Wer heute Wien verlassen hatte oder vielleicht Tennis live oder im TV verfolgte, hatte definitiv eine schlechte Wahl getroffen! Und weil ich merkte, dass auch noch ein paar Leute mehr bei Doris und Albert hätten Platz finden können, kam mir eine Begebenheit aus einer meiner Mittelmeerreisen in den Sinn: Wir hatten vor vielen Jahren in Fethiye, einem zumindest damals noch nicht sehr touristengeplagten Städtchen an der türkischen Ägäis an einem steilen Abhang neben den berühmten Felsengräbern in einem kleinen Lokal Platz genommen. Wir saßen dort gemütlich bei noch glühender Sommerhitze Anfang September unter einem alten, kühlen Schatten spendenden Baum bei einem Bier und hatten mit dem jungen, sympathischen, der deutschen Sprache mächtigen türkischen Gastgeber schon einiges geplaudert. Der Blick von dort über die Altstadt und die große Hafenbucht aufs offene Meer hinaus war einfach atemberaubend! Auf der schmalen Straße, die den Hang querte, kamen von den Gräbern her immer wieder viele Touristen an uns vorbei, teils mit Cola-Dosen in den Händen, die sie gerade eben erst teuer an den Verkaufsständen erworben hatten, blickten zu uns herauf, und gingen weiter. Irgendwann fragte ich dann irritiert unseren Gastgeber: Seltsam, warum setzen sich die Leute nicht zu uns her? Es gibt doch keinen schöneren Platz als diesen hier oben! Er hatte die Ellbogen auf dem Tisch und seinen Kopf in seine Hände gestützt, und blickte weiter unverwandt aufs Meer hinaus. Ich dachte schon, er hätte meine Frage, in Gedanken versunken, gar nicht wahrgenommen, da sagte er bedächtig und ganz ruhig: Hierher kommen nur intelligente Leute. Ich gebe zu: Ich nahm das als Kompliment und freute mich darüber….
Rudi T. aus Wien schrieb am 2. Mai 2019 um 00:50:
Erster Jazz-Brunch im Jazzfazz am 28. April 2019 War das gestern ein schöner Tag!! Wunderbares Ambiente, das Albert und Doris da aus dem Nichts geschaffen haben und von dem auch die exzellenten Musiker profitierten. Viel sehr nette Leute, mit denen angenehm zu plaudern war. Herrliche Weine, mit Liebe, Begeisterung und Können hergestelltes Essen in mannigfaltigster Form, Musik, wie sie in dieser Art und Qualität die Kellergasse in Hunderten von Jahren wahrscheinlich noch nicht gehört und gesehen hat, und ein Wettergott, der ein Einsehen hatte und das alles nicht zerstören wollte! Es gibt sie noch, diese Tage, an denen einem ganz unverhofft das Herz aufgeht und man die ganze Welt umarmen möchte; wir hatten das große Glück, gestern so einen zu erleben! Ich weiß noch nicht, wie ich den so besorgt und liebevoll agierenden Hausherren und Gastgebern Doris und Albert für all das danken soll.
christof ralf aus wien schrieb am 4. November 2018 um 23:15:
fein, weiter so!
Rudi T. aus Wien schrieb am 23. Mai 2018 um 15:12:
Samstags gibt es wieder Jazz, oben im Stammersdorfer Fazz Trinkst du gern an tulli Wein, gehst am besten dort hinein, und wer gute Kost verehrt, ist dort auch nicht ganz verkehrt. Die Gastgeber sind ein Hammer, nach dem Motto: gmiadlich samma! Diesmal ist ein Spieletag: glücklich der, der so was mag…..
Robert Short aus Bristol schrieb am 3. Dezember 2017 um 20:43:
Best location in Vienna I can remember!


Kontakt

Bei uns können Sie:

Musik genießen

Seminare veranstalten

Feste veranstalten

Weine verkosten und kaufen

Schreiben Sie uns

office@jazzfazz.eu

 

Kontakt

Stammersdorfer Kellergasse 106
1210, Wien
+43 676 574 6680

office@jazzfazz.eu

JazzFazz

Dining and Art
Verein zur Förderung von Kunst, Kultur & Musik

ZVR 1092149247

© 2018 JazzFazz

Scroll Up